Stellenausschreibung

In der Gemeindeinformatikzentrum Kärnten GIZ-K GmbH gelangt die Stelle des/r Geschäftsführers/in zur Besetzung.

 

Der Tätigkeitsbereich umfasst die selbstständige Führung der Gesellschaft in wirtschaftlicher, organisatorischer und technischer Hinsicht, die Mitarbeiterführung, sowie Projektentwicklung und Projektmanagement in folgenden Bereichen:

  • Entwicklung von Standards für die Kärntner Gemeinden
  • Software- und Hardware-Architekturen in Behördennetzen
  • Informationstechnologie und Anwendungsoptimierung für den Einsatz im kommunalen Umfeld
  • Weiterentwicklung von E-Government-Lösungen
  • Telekommunikation
  • Informationstechnologische Betriebsführung und Sicherheit

 

Bewerber/innen um diese Planstelle haben nachzuweisen:

  • Abgeschlossenes Studium einer einschlägigen informationstechnologischen Studienrichtung oder einer betriebswirtschaftlichen Studienrichtung an einer Universität oder Fachhochschule oder eine vergleichbare Ausbildung
  • mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung
  • die österreichische Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines Staates, dessen Angehörigen Österreich aufgrund von Verträgen im Rahmen der Europäischen Union dieselben Rechte für den Berufszugang zu gewähren hat wie Inländern
  • Deutsch in Wort und Schrift
  • Führerschein der Klasse B

 

Erwünscht:

  • Fähigkeit zur Mitarbeiterführung und –motivation
  • Kenntnisse im Bereich Betriebs- und Unternehmensführung
  • Fundiertes Wissen und praktische Erfahrungen im Bereich Projektmanagement
  • sicheres und repräsentatives Auftreten
  • Rechtskenntnisse in den Bereichen Datenschutz, Auftragsvergabe, E-Government und kommunales Verwaltungsrecht
  • Kenntnisse der Österreichischen E-Government Standards und -Empfehlungen
  • Fundierte Kenntnisse in der öffentlichen Verwaltung
  • Erfahrung in Öffentlichkeitsarbeit
  • guter und kompetenter Umgang mit Bürger/innen
  • hohe Belastbarkeit, Problem- und Konfliktlösungsfähigkeit
  • Bereitschaft zur ständigen Fort- und Weiterbildung
  • Erfahrungen mit Kommunalsoftware und grundlegende Kenntnisse des Kommunalsoftwaremarktes

 

Die Anstellung erfolgt befristet bis zur Eingliederung in das Gemeinde-Servicezentrum, längstens bis 31.12.2017. Die Entlohnung erfolgt nach den Bestimmungen des Kollektivvertrages für Angestellte von Unternehmen im Bereich Dienstleistungen in der automatischen Datenverarbeitung und Informationstechnik. Eine Überzahlung ist nicht vorgesehen. Für diesbezügliche Fragen steht das Gemeinde-Servicezentrum unter der Telefonnummer 0463/55 111 301 zur Verfügung.

 

Dem Bewerbungsschreiben sind folgende Unterlagen (in Kopie) beizufügen: aussagekräftiger Lebenslauf mit Lichtbild (inkl. Telefonnummer und E-Mail-Adresse), Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Zeugnisse und Nachweise über den bisherigen Schul-, Bildungs- und Arbeitsweg, allfällige Dienst- und Kurszeugnisse und der Nachweis über den abgelegten Präsenz- oder Zivildienst bei männlichen Bewerbern.

 

Die Auswahl der Bewerber/innen erfolgt nach Durchführung eines Auswahlverfahrens. Bewerber/innen, welche die in der Ausschreibung angeführten Voraussetzungen bis zum Ende der Bewerbungsfrist nicht erfüllen oder die erforderlichen Unterlagen nicht beibringen, werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.

 

Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, wenn diese mit allen oben angeführten Unterlagen bis spätestens 6. März 2017, 12.00 Uhr, beim Gemeinde-Servicezentrum, Gabelsbergerstraße 5/1, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, eingelangt sind. Aufgrund der einfacheren Verarbeitung Ihrer Daten begrüßen wir es, wenn Sie sich per E-Mail (personal@ktn.gde.at; Betreff: GIZ-K Geschäftsführung) bewerben.

 

Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren nicht möglich ist.


Standardisierung, Beratung, Begleitung